Zum Inhalt springen

Workshop "Stark sein – sicher sein" startet wieder

Präventionsangebot von Stadt und Polizei

Die Stadt Pforzheim hat in Kooperation mit der Polizei bereits mehrmals eine mehrteilige Veranstaltung angeboten, um das Sicherheitsgefühl von Frauen im öffentlichen Raum zu stärken. Aufgrund der großen und äußerst positiven Resonanz greift sie dieses Angebot nach einer längeren Corona-Pause wieder auf.

Das Angebot richtet sich an Mädchen und Frauen ab 16 Jahren aus Pforzheim und ist kostenlos. Es dient dazu, die nötigen und richtigen Verhaltensweisen zu lernen, um ein häufig vorhandenes Unsicherheitsgefühl im öffentlichen Raum zu bekämpfen. Die Veranstaltungsreihe, die aus vier aufeinander aufbauenden Einzelmodulen besteht, dient der Vermittlung von Lösungsstrategien, um die Sorge vor gewalttätigen Übergriffen und Straftaten zu minimieren. Persönliche Erfahrungen der Teilnehmerinnen können thematisiert werden, erfolgsversprechende Reaktionsmöglichkeiten werden sowohl theoretisch als auch praktisch vermittelt. Das Ziel ist, dass die Teilnehmerinnen erkennen: STARK SEIN MACHT SPASS!

Auch dieses Mal konnten zwei speziell geschulte Präventionsbeamtinnen des Polizeipräsidiums Pforzheim als Referentinnen gewonnen werden.

Der Workshop findet jeweils mittwochs, 18 bis 20.30 Uhr, im Vorspielsaal der Musikschule Pforzheim, Deimlingstr. 12, statt. Termine sind der 28. Februar, 6., 13. und 20. März. Die Teilnehmerinnen sollten an allen Terminen teilnehmen, da die Inhalte aufeinander aufbauen. Die Räume der Musikschule, die sich im Gebäude der Stadtbibliothek befinden, sind über den westlichen Seiteneingang zu erreichen. Leider ist der Fahrstuhl weiterhin defekt und der Vorspielsaal derzeit nur über das Treppenhaus zugänglich.

Interessierte können sich ab sofort anmelden bei

Stadt Pforzheim
Amt für öffentliche Ordnung

07231 / 39-2546

Martina.Dann[at]pforzheim.de.

Weitere Informationen über die Kommunale Kriminalprävention sind zu finden unter: https://www.kommunale-kriminalpraevention.de/index.html